Angelo Raciti studierte zunächst Anglistik und Germanistik in Basel, Zürich und Berlin, dann Gesang bei KS Ruggiero Orofino. Seit 2003 singt er am Mittelsächsischen Theater Freiberg ein breites Repertoire das von den Titelpartien in Monteverdis Orfeo und Mozarts Idomeneo über Verdi, Puccini, Gounod, Bizet und Wagner bis zur klassischen Operette von J. Strauss und Lehàr reicht.

Daneben Konzertauftritte in der Musikhalle Hamburg, im Konzerthaus Berlin und mit der Vogtland Phiharmonie. Seit 2003 leitet er die Lotte-Lehmann-Woche. Angelo Raciti ist Vollblutsänger, Wissenschaftler und Lehrer. Der Künstler studierte in Basel, Zürich und Berlin Anglistik und Germanistik und hat mit dem Magister abgeschlossen. Erst während des Studiums wusste er sicher, dass sein Herz zuerst für den Gesang schlägt. Er stürzte sich ins Künstlertum, folgte dem Rat seines Lehrers Ruggiero Orofino und wechselte die Stimmlage. Aus dem Bariton wurde ein Tenor.

Konzerte