Holger Lustermann (Klarinette)

Holger Lustermann, geboren in Gütersloh, erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht mit 8 Jahren. Er erzielte mehrere erste Preise bei "Jugend musiziert" und war Mitglied verschiedener nordrheinwestfälischer Jugendauswahlorchester. Nach dem Abitur studierte er an der Musikhochschule Trossingen die Studiengänge Diplommusiklehrer und Orchesterreife. Er nahm an internationalen Kammermusikkursen teil und spielte in der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Stuttgarter Orchester "Musik der Jahrhunderte" und der südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Seit 1991 ist Holger Lustermann Lehrer für Klarinette, Saxofon und Bigband an der Kreismusikschule Helmstedt, deren stellvertretender Leiter er 1992 wurde. Neben seiner Unterrichtstätigkeit ist er Mitglied im Elm-Saxofonquartett, Partner verschiedener Organisten der Kombination Saxofon und Orgel und Kammermusikpartner verschiedener Pianisten und Sänger. In den Jahren 2004 und 2005 führte er mit dem Berliner Orchester "Camerata Instrumentale" Mozarts Klarinettenkonzert in Braunschweig und Königslutter unter Leitung von Matthias Wengler auf.